DEBIAS

Digitally Eliminating Bias in Applicant Selection

Gemeinsam mit dem TU Career Center sucht das C!S nach Antworten auf die Frage, wie wir durch Technologien der Anonymisierung dem Unconscious Bias engegenwirken und ein faires Bewerbungsgespräch gestalten können, ohne die für dieses Gespräch wichtigen persönlichen Einschätzungen zu sehr zu beeinträchtigen. 

free simple web templates

Projektbeschreibung

Die Wirksamkeit von Unconscious Bias ist wissenschaftlich gut belegt und verhindert oftmals, dass hehre Ziele von Fairness und Diversity im Interview-Setting erreicht werden können. Studien zeigen, dass wir dazu tendieren, diejenigen Gesprächspartner_innen positiver zu bewerten, die unserer Vorstellung von uns selbst am ehesten entsprechen; je größer der kulturelle, Gender- oder Altersunterschied etwa, desto eher nehmen wir einen kritischen Standpunkt ein. 

Diesem Problem entgegen zu wirken, ist Ziel des Forschungsprojektes „DEBIAS“. Gemeinsam suchen wir Antworten auf die Frage, wie wir durch Technologien der Anonymisierung dem Unconscious Bias engegenwirken und ein faires Bewerbungsgespräch gestalten können, ohne die für dieses Gespräch wichtigen persönlichen Einschätzungen zu sehr zu beeinträchtigen. Dazu führen wir intensive Interviews mit Bewerber_innen und Unternehmen, entwickeln technische Lösungen mittels partizipativem Design mit Partner_innen, Wissenschaftler_innen und Betroffenen gemeinsam und testen diese im Rahmen des diesjährigen Voice of Diversity-Projekts ‘live’ an der TU Wien.

Projektphasen

  1. EMPIRISCHE ERHEBUNG
    In einer Reihe von qualitativen Interviews und quantitativen Surveys werden die Bedürfnisse und Rahmenbedingungen aus Sicht von Recruiter_innen und Studierenden erhoben. Dies schließt sowohl vorangegangene Erfahrungen mit Unconscious Bias als auch exitierende Gegenstrategien von beiden Seiten mit ein. 
  2. ENTWICKLUNG VON SOZIO-TECHNISCHEN LÖSUNGEN
    Durch Workshops und designgenerierende Methoden entwickeln wir Prototypen eines Systems, das im Recruiting-Kontext durch Anonymisierung und andere Begleitmaßnahmen das Problem des Unconscious Bias verringern soll. 
  3. REAL-LIFE TESTING
    Im Rahmen eines vom TU Career Center organisierten Recruiting-Events "Voice of Diversity" am 4. Mai 2020 evaluieren wir die so entstandenen Prototypen in einem real-life Setting und ziehen Schlüsse für die weitere Entwicklung des Systems.

Finanzierung und Projektpartner

Mobirise

Das Projekt wurde vom Digitalisierungsfonds Arbeit 4.0 der AK Wien unterstützt. Der Fonds wurde im Zuge großen Digitalisierungsoffensive der AK ins Leben gerufen und ist eines der neuen AK Extras aus dem AK Zukunftsprogramm.

Mehr unter: www.wien.arbeiterkammer.at/zukunftsprogramm  

Das TU Career Center richtet sich an technisch naturwissenschaftliche Studierende und Absolvent_innen. Als Jobvermittler in speziell diesem Bereich steht das treffsichere „Matching“ zwischen Studierenden und Unternehmen im Mittelpunkt der angebotenen Services.

Mobirise
Mobirise

Das Centre for Informatics and Society ist eine Forschungsinitiative der Multidisciplinary Design and User Research Group an der Technischen Universität Wien.

Seit seiner Einrichtung im Jahr 2016 ist es Ziel des CIS, Entwicklungen im Spannungsfeld zwischen akademischer Forschung, technologischem Fortschritt und den daraus entstehenden Konsequenzen und Herausforderungen für die Gesellschaft zu untersuchen, sowie sozio-technische Lösungen für diese Problemstellungen zu entwickeln.

Addresse

Center for Informatics and Society // CIS
Institut für Visual Computing & Human-Centered Technology
Multidisciplinary Design & User Research Group
Favoritenstrasse 9-11/193-4
A-1040 Vienna
Austria

Kontakt

Email: debias@cisvienna.com